Dr. Lukas Assmann

Rechtsanwalt, Partner

Kontakt

Expertise

Allgemeines Energiewirtschaftsrecht
Energieumweltrecht
Energievertragsrecht (insbes. internationaler Energiehandel)
Projektfinanzierung und -entwicklung im Bereich Erneuerbare Energien

Dr. Lukas Assmann - Anwalt für Energierecht, Partner bei AssmannPeiffer

Schwerpunkte

Dr. Lukas Assmann hat seinen Beratungsschwerpunkt im allgemeinen Energiewirtschaftsrecht. Darüber hinaus berät er zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Förderung erneuerbarer Energien. Seine besondere Aufmerksamkeit gilt der Förderung von erneuerbaren Energie aus dem Ausland sowie dem grenzüberschreitenden Energietransport. Langjährige Erfahrung hat er ferner in der Entwicklung von Energieprojekten. Hier lag der Schwerpunkt u.a. auf der Erstellung maßgeschneiderter Vertragskonzepte und der Durchsetzung von Netzanschlüssen. Ein weiteres Tätigkeitsgebiet liegt in Unternehmenstransaktionen im Energiesektor. Dr. Assmann hat den An- und Verkauf zahlreicher Unternehmen federführend begleitet sowie die hierfür erforderlichen Verträge gestaltet und verhandelt.

  • Handelsblatt & Best Lawyers 2022: Dr. Lukas Assmann zählt zu den besten Rechtsanwälten im Bereich Energierecht in Deutschland
  • JUVE Handbuch, 2020/21: „fachl. versierter, sehr angenehmer Kollege“, Wettbewerber

AUSBILDUNG

Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der National University of Singapore. Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Erstes Juristisches Staatsexamen mit Prädikatsnote. Referendariat am OLG München. Zweites Juristisches Staatsexamen mit Prädikatsnote. Energierechtliche Promotion an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth (Thema: Europäisierung der Energiewende) bei Prof. Dr. Jörg Gundel.

Praktische Erfahrungen

Langjährige Erfahrung im Energiemarkt als Anwalt im Bereich Wirtschafts- und Energierecht. Tätigkeiten für die Siemens AG, für die Kanzleien Milbank und Gleiss Lutz im Bereich Energiewirtschaftsrecht sowie für ein mittelständisches Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien.

Veröffentlichungen

„Die grenzüberschreitende Förderung erneuerbarer Energien wäre ein wichtiger Beitrag, um dem Klimawandel kosteneffizient zu begegnen.“

Zurück zur Übersicht